Tag Archives: Rezensionen

Ein Leben mehr von Jocelyne Saucier

Ein Leben mehr von Jocelyne Saucier

001_Ein Leben mehrLesetipp der Schloss-Buchhandlung

Jocelyne Saucier schreibt in Ein Leben mehr eine zauberhafte Geschichte über Menschen. Da sind die drei Alten, die an einem See in den Wäldern Kanadas leben, weil sie in Würde und Freiheit sterben möchten. Da ist die Fotografin, die an einer Porträtreihe zu den Überlebenden der Großen Brände arbeitet. Da sind Steve und Bruno, die mit den Alten gemeinsame krumme Sache machen, indem sie dort Gras anbauen. Und da ist die zierliche Tante von Bruno, die ihr ganzes Leben in der Psychiatrie verbracht hat, und nun endlich ihre große Liebe findet.

Read the rest of this entry

Matta verlässt seine Kinder von Gregor Hens

Matta verlässt seine Kinder von Gregor Hens

Das schmale Buch mit dem grautönigen Schutzumschlag liegt schon länger im Fach der bislang ungelesenen Exemplare. Der Autorenname Gregor Hens in schwarzen Buchstaben – noch nie was von gehört. Der Titel in mattem Blau: Matta verlässt seine Kinder – ach Gott, keinen Bock auf ein Familiendrama und Kinder hab´ ich eh nicht. Verlag S.Fischer – auch nicht gerade mein Favorit. Immerhin schreibt die Neue Zürcher Zeitung: „Gregor Hens ist mit seinem Buch über die Vergänglichkeit der Liebe ein Meisterwerk gelungen“, wie ich auf dem Buchrücken lese. Aber steht das so oder ähnlich nicht auf jedem Buchrücken?

Read the rest of this entry

Tinkers von Paul Harding

Tinkers von Paul Harding

Bei diesem Buch bin ich mir sicher, ganz sicher, eine wahre Lesefreude für Fans des kreativen Schreibens in der Hand zu halten. Dafür sprechen mehrere Gründe: die Auszeichnung mit dem Pulitzerpreis in 2010, die Tätigkeit des Autors Paul Harding als Dozent für Creative Writing, die Dornröschenstory der Veröffentlichung und die jubelnden Pressestimmen, die Tinkers in den Himmel loben. Voller Vorfreude suche ich mir ein bequemes Plätzchen und schlage die erste Seite auf.

Read the rest of this entry